Vorsicht Falle! Management-Irrtümer.

Vermintes Gelände für Führungskräfte

Kognitive Irrtümer kennen wir, im Allgemeinen. Angeblich gibt es 149 verschiedene, viele auf jeden Fall. Es gibt auch spezielle, die bestimmten Tätigkeitsbereichen vorbehalten sind oder dort eben häufig vorkommen. Ich erlebe das ja immer wieder, früher mal am eigenen Leibe, heute viel beim Beobachten und Debattieren in Projekten und Denkwerkstätten. Ich glaub ich mache daraus eine Serie, mal sehen. Beim Erzählen nenn ich das gerne „Karriere-Illusionen“. Doch fangen wir erst mal an ….

Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, es bleibt eines der besonders heiklen Fakten im Zusammenhang mit Führung, dass denen „da oben“ kaum jemand die Wahrheit sagt. Alle sind nett zu Dir, wollen eine gute Beziehung aufbauen. Es dauert nicht lange und Du bist umgeben von Leuten, die filtern, welche Fakten, Interpretationen und Eindrücke an Dich herankommen. Man kann ja schließlich nicht überall sein und sich um alles selber kümmern. Das führt zwangsläufig dazu, dass man „oben“ abhängig wird von Berichten und Beratung. Das geschieht einfach so, ohne dass böse Absichten unterstellt werden müssen. Wer überbringt schon gerne schlechte Nachrichten? Wer stellt Entscheidungen oder Verhalten eines „Oberen“ in Frage? So entstehen Wahrnehmungen, die sich nach und nach zu Glaubenssätzen und Weltbildern verfestigen, mitunter auch zu exzentrischen. Die prägen mehr und mehr Gedanken und Reflexe. Sie sind gefiltert! Vor Leuten, die sich gut mit Dir stellen wollen, die möglicherweise neidische Konkurrenten sind.

Kommt dann eine neue Führungskraft gewinnt das Spiel an Dynamik: Jeder Neue will und muss natürlich alles ganz anders machen. Und natürlich haben es alle schon immer gewusst: So wie der Neue es macht, so hätte es schon viel früher sein sollen …..

Ich beobachte Ähnliches so oft, ich habe es auch selbst genau so erlebt. Man könnte echt Mitleid mit Führungskräften bekommen (Scherz!!!). Karriere ist halt mit Illusionen gepflastert.

Was können wir tun, um nicht zu tief in dieser Falle zu verstricken? Sie zu kennen ist schon mal eine ganze Menge, wenn wir sie uns immer wieder in Erinnerung rufen. Trotz aller Achtsamkeit bleibt das Problem. Es ist schließlich nicht persönliche Unzulänglichkeit des „Oberen“, es liegt in der Natur der Sache. System nennt man das. Ein paar Faustformeln zur persönlichen Unterstützung:

Vorsicht vor Leuten, die sich mit besonderer Hingabe um Dich scharen, Dir nach dem Munde reden, selten Kritik äußern und wohlfeile Gefolgsleute sind. Ganz unabhängig von deren persönlichen Motiven, die mögen noch so ehrenwert sein: solches Verhalten ist nicht nützlich für die Aufgabe von Führung!

Menschen sind verschieden. Wir umgeben uns naturgemäß besonders gerne mit Menschen, mit denen wir Gemeinsamkeiten haben. So nett das ist, es behindert gute Arbeit. Die braucht Diskurs, Diversität, Irritation, echte Rückmeldung, und vieles mehr in dieser Richtung. Richtig und falsch sind keine relevanten Kategorien im Umgang mit komplexen Umgebungen. Besser wir suchen mehr von dem, was uns schwierig erscheint. Besser als Harmonierunden.

Hilfreich ist es, immer wieder die Unterscheidung in Erinnerung zu rufen: Welches Verhaltensmuster ist angebracht in welchen Situationen. Dazu habe ich oft geschrieben, zuletzt hier. Kontext ist entscheidend!!!

Besonders wichtig: Die Filter öfter mal ausschalten. Sich nicht auf Zahlen, Berater und Berichte verlassen, sich selbst an die Quelle der Information begeben, eigene Eindrücke verschaffen. Außerdem einen kritischen Blick für schwache Signale haben. Kann sein, dass sie schon bedeutsam geworden sind, bis sie mich erreichen. Anekdoten und Geschichten sind oft Hinweise auf tiefer Gründendes.

Das alles garantiert keinen Rundumschutz. Ist aber schon mal ganz hilfreich. Um zuallerletzt die letzten Illusionen auszuräumen: Obiges gilt im Umfeld klassischen Managements. Doch kognitive Irrtümer machen auch um agile New-Work-Enthusiasten keinen Umweg.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x